Angst

Wir haben viele Ängste: Prüfungsangst, Erwartungsangst, Todesangst, Horror, Phobien oder eine generelle Existenzangst.

Lange glaubte ich unter einer solchen generellen Existenzangst zu leiden. Das Thema Angst nahm einen grossen Stellenwert in meinem Leben ein. Ich hatte angst alleine in die Schule zu gehen. Ich hatte angst im Turnunterricht, von den Bällen, Geräten, etc. Ich hatte angst, nie genug Essen zu haben u.n.v.m. Als Kind versteckte ich unter meinem Bett sogar eine "Überlebenskiste"! Einfach so, wenn es mal darauf ankommen sollte....


Woher kam diese Angst? Und weshalb hatte ich solche angst und von ALLEM?


Die Angst ist wenig hilfreich; im Gegenteil: sie wirkt sehr hinderlich. Man ist gehemmt, man produziert massenweise Komplexe, ist unsicher und wirkt verkrampft.


Ich will keine Angst mehr haben! Weshalb auch?


Es gibt eine gesunde und eine krankhafte Angst. Die gesunde Angst hat damit zu tun, wenn man wirklich in seinem Leben bedroht wird, dann ist die Angst berechtigt.


Es dauerte lange, die Angst als Chance zu sehen! Die Angst zu überwinden und vielleicht sogar erfolgreich zu agieren!

Natürlich gab und gibt es Rückschläge und bei der nächsten "Chance" ist man etwas vorsichtiger. Aber Hauptsache man TUT oder HANDELT!!


Sonst gibt man der Angst die Macht über unser Leben!


Handeln bedeutet AKTIV werden und sein! Man ergreift Initiative. Wir schreiten zur Tat und VERÄNDERN!


Wir verharren nicht weiter in der Angst, nein, so stellen wir uns dieser! Nun denn: auf zu neuen Taten heisst heute meine Devise!



MUT steht am Anfang des

Handelns, Glück am Ende. Demokrit

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eva (Sonntag, 08 März 2015 17:59)

    Hallo Manuela,

    danke, dass Du Dich mit dem Thema hier beschäftigst. Ich finde es eine besondere Erfahrung, sich etwas zu trauen obwohl man Angst davor hat. Wenn da also etwas noch stärker ist als die Angst. Und dazu doe Überraschung es tatsächlich zu können.

    Viele Grüße
    Eva

  • #2

    Manu (Montag, 09 März 2015 10:04)

    Liebe Eva
    Ich danke Dir für Dein Statement! :-)