Spiegel

Liebe Leser


Der Spiegel ist nicht einfach Spiegel, um unser Antlitz darin zu bestaunen und zu bewundern, nein er ist viel mehr. Der Spiegel symbolisiert einerseits die Eitelkeit und andererseits die Selbsterkenntnis, Klugheit und Wahrheit. Ohne die Hilfe des Spiegels, ist es uns nicht möglich, uns näher zu betrachten. Der beste Spiegel ist jedoch die Beziehung und das Verhalten zu anderen Menschen. Wir erkennen darin etwas Wesentliches für unser eigenes Leben.

Der "vorgehaltene" Spiegel zeigt innere Muster, Programme und Zwänge auf. Erst durch die Betrachtung in den Spiegel werden sie uns bewusst und können sie erkennen. Erst durch die Erkenntnis ist es uns dann möglich die Muster zu verändern, die Zwänge und Programme aufzulösen. Durch die Veränderung unserer Reaktion auf die Umgebung verändern wir die Reaktion unseres Gegenübers. Es ist ein Wechselspiel. Und was passiert, wenn wir Überzeugungen, Muster und Zwänge hinter uns lassen? WIR WERDEN/SIND FREI! Frei sind wir, wenn wir nur noch Dinge tun, die uns Freude bereiten!


Wir leben in einer Gesellschaft von vielen Verpflichtungen. Und dennoch sollten wir unseren Fokus auf die Leidenschaft und die Schönheit des Lebens lenken.

Nicht der äussere Mensch, sondern der innere hat Spiegel nötig.

Man kann sich nicht anders sehen als im Auge eines fremden Sehers.

Johann Paul Friedrich Richter

Herzlichst Manuela Baumgartner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0