Geschenke

Die grosse Bescherung ist zwischenzeitlich vorbei.

 

In manchen Foren und Zeitschriften wurde vor Weihnachten diskutiert, was sinnvolle Geschenke sind, was ist definitiv ein No go, weshalb und warum man schenken sollte oder auch nicht.

Hast Du Deiner Liebsten, bzw. Deinem Liebsten ein Geschenk zu Weihnachten gemacht? Tatest Du es mit Hingabe und Liebe oder war es ein bisschen "pflicht"? Weisst Du immer genau, was Deine Liebsten sich wünschen? Oder gerätst Du kurz vor Weihnachten in einen Päcklistress?

 

Falls dies so ist, kannst Du Dir besinnliche und frohe Stunden rund um den Weihnachtsbaum abschminken! Dann buchst Du Dir am Besten einen Flug ans Meer an einen goldigen Sandstrand! ;-)

Für mich ist das Geburtstagsgeschenk "wichtiger". Deshalb ist auch mein Budget für das Geschenk an Geburtstagen höher als an Weihnachten. Die letzten Jahre, an welchen Weihnachtsfeiern ich dabei war, genossen die Kids eine richtige Päcklischlacht! Ich wiederum war von diesem Drumherum peinlich berührt; ja ich empfand es sogar als unangenehm. Ich finde es schade, wenn die Kids nach dem Auspacken nicht mehr wissen, von wem sie das Geschenk erhalten haben. Wäre da nicht manchmal weniger mehr?

Zum Glück gibt es die Aktion "2x Weihnachten"! Da können dann die Geschenke, die nicht gebraucht werden oder man hat sie vielleicht sogar doppelt bekommen, weiter schenken. Find' ich eine gute Idee!

Das wertvollste Geschenk ist für mich, wenn sich die betreffende Person Zeit für mich nimmt und wir verbringen ein paar Stunden zusammen, in einem angeregten Gespräch oder vielleicht sogar bei einem gemeinsamen Essen. Denn Zeit hat heute JEDER am Wenigsten. Deshalb - und auch meinerseits - schenke ich am Liebsten von "meiner Zeit"!

Herzlichst Manuela Baumgartner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0