Fasnacht

Fasnacht - kostümieren, maskieren, in Cliquen singend und musizierend durch die Strassen ziehen - war mir als kleines Kind unbekannt und völlig fremd. Erst als ich einen Partner kennen lernte, der schon als kleiner Junge bei den Tambouren spielte, wurde ich mit dem Thema Fasnacht vertraut.

 

Anfänglich war mir die Fasnacht sehr suspekt. Dieses Spektakel findet nun denn auch jährlich in den kalten Wintermonaten statt. Nicht gerade meine Lieblings-jahreszeit.

Die Fasnacht erfolgt von Ort zu Ort nicht am selben Datum, somit hat man die Gelegenheit bei verschiedenen Umzügen dabei zu sein. In den letzten Jahren vergnügte ich mich - selbstverständlich verkleidet - an einem Tag in Bern und am andern Tag in Langenthal. Zwei verschiedene Welten!

Ich bezeichne mich nach wie vor nicht als eingefleischter Fasnächtler. Jedoch kann ich mittlerweile das bunte Treiben, das Ausgelassensein, den Konfettiregen und das Bestaunen von einfallsreichen Kostümen und Masken sehr geniessen.

Heuer - verkleidet als Känguru - mische ich mich in Langenthal unter die farbige Meute! Ich freue mich auf lustige und interessante Begegnungen. Ist doch der Kontakt maskiert und kostümiert leichter. Ist halt auch ein bisschen Ausnahmezustand, oder?

Nun wünsche ich allen Fasnächtlern und Nichtfasnächtlern ein gelungenes Fest!

Herzlichst Manuela Baumgartner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0