Sammler

Sind wir es wirklich immer noch: Jäger und Sammler? Der Kolumnenschreiber bei der Migros-Zeitschrift hat dieses Thema vor ein paar Wochen aufgegriffen (MM03, 18.01.2016).

Männer sind wohl die grösseren Sammler als Frauen; oder täusche ich mich?

Der Bänz Friedli scheint nach wie vor ein leidenschaftlicher Sammler von Musiktonträgern zu sein. Vorwiegend "good old Vinyl-LP's". Auch ich habe eine grosse Anzahl CD's, die mehr oder weniger unangetastet im Wohnzimmer verstauben. Die Brockenhäuser lehnen solche "Ramschartikel" vorneweg ab. Niemand will sie mehr.

Einerseits hängt noch das nostalgische Herz daran und andererseits nehmen sie ja wirklich nur Platz weg. Ja, was mache ich bloss damit?

Als Mädchen habe ich schöne Bildbände und Postkarten von Winnetou und Old Shatterhand gesammelt. Auch diese Zeiten sind vorbei.

Kennst Du noch Jemanden der eine Briefmarkensammlung hat und diese auch konsequent "a jour" hält? Ist ja wahrscheinlich der Klassiker! Oder kennst Du eine Person die mit grosser Faszination eine Sammlung von Kunstbildern oder anderen wertvollen Sachen besitzt?

Also ich meinerseits habe das Jäger und Sammler-Genre längst hinter mir gelassen. Falls Jemand an einem Sammelsurium von CD's interessiert ist, darf sich gerne bei mir melden.

Herzlichst Manuela Baumgartner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0