Alte Zeiten

Überraschend erhielt ich in den letzten Tagen einen Anruf von meinem ehemaligen Schulschatz. Uiii, ist das lange her! Wir haben uns aus den Augen verloren, obwohl unser Wohnsitz jeweils im Nachbardorf liegt. Er ist seinen Weg gegangen, ich meinen.

Ich habe mich nicht oft gefragt, was aus den "alten" Schulkameraden geworden ist. An einer Klassenzusammenkunft habe ich nur einmal teilgenommen. Besagter Schulschatz war damals nicht am Zusammentreffen anwesend. Aus der damaligen Zeit pflege ich nur eine schöne und intensive Frauen-Freundschaft.

Ja, und wie es so ist, man horcht sich gegenseitig aus! Die Neugier erwacht; das Kopfkino geht an und man spricht über alte Zeiten. Unser jugendliches Liason habe ich gefühlsmässig ganz anders in Erinnerung als mein Gegenüber. Es ist sehr reizvoll und aufschlussreich nach so vielen Jahren darüber zu sprechen. Man hört Dinge, die man vergessen oder vielleicht sogar verdrängt hat. Man erhält so die Gelegenheit, darüber nachzudenken und zu sinnieren.

Tatsächlich haben wir beide in der Vergangenheit beachtenswerte Lebenserfahrungen gesammelt und sind dadurch ein bisschen weise geworden und doch bodenständig geblieben. Die Zeit möchte ich allerdings nicht zurück drehen. Es ist gut wie es ist.

Dieser Blog sei meinem ehemaligen Schulschatz gewidmet.

Herzlichst Manuela Baumgartner